Walter Ötsch | Liste aller Aufsätze

Wissen vernetzen


Liste aller Aufsätze

Aufsätze

  • „Right-wing populism and market fundamentalism. Two mutually reinforcing threats to democracy in the 21st century“ (mit Stephan Pühringer), erscheint im Sommer 2017 im Journal of Language and Politics (JLP)
  • „Sitzung 2 – Die Widersprüche des Mister Perfect: Berechnung – Beherrschung – Perfektion“ (als 2. Teil der „Analyse: Wie tickt der Kapitalismus: Eine systematische Untersuchung in vier Teilen“), Agora 42, 2017/01 (Der Kapitalismus auf der Coach), 18-23.
  • 德国库萨经济学院经济和文化史研究所 吉林师范大学马克思主义学院 吉林省社会科学院哲学与文化研究所  – Übersetzung auf Mandarin von: „Populismus und Demagogie. Mit Beispielen von Jörg Haider, Heinz-Christian Strache und Frank Stronach“,  Foreign Theoretical Trends (Bejing) 10/2016, 39-46.
  • „Dialog nicht erwünscht“, Stellungnahme zu einem Artikel von Rüdiger Bachmann, Forschung & Lehre, 23. Jg., Heft 6, 2016, 1000 (mit Silja Graupe).
  • „Geld und Raum. Anmerkungen zum Homogenisierungsprogramm der beginnenden Neuzeit“, In: Karl-Heinz Brodbeck und Silja Graupe (Hg.):  Geld! Welches Geld? Geld als Denkform, Metropolis Marburg 2016, 71-101.
  • „Die Politische Ökonomie „des“ Marktes. Eine Zusammenfassung zur Wirkungsgeschichte von Friedrich A. Hayek“, In: Jakob Kapeller, Stephan Pühringer, Katrin Hirte, Walter O. Ötsch (Hg.): Ökonomie! Welche Ökonomie? Zu Stand und Status der Wirtschaftswissenschaft, Metropolis Marburg 2016, 19-50.
  • „Imaginative Grundlagen bei Adam Smith. Aspekte von Bildlichkeit und ihrem Verlust in der Geschichte der Ökonomik“,  Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie, 41/3, 2016, 315-340.
  • „Diskurs und Diskursverweigerung: Welche Art von Diskurs wollen wir? Replik auf Rüdiger Bachmanns ‚Gegen einen Pluralismus-Kodex'“, Ökonomenstimme (10.8.2016) (mit Silja Graupe)
  • „Die neoliberale Utopie als Ende aller Utopien“, in: Sebastian Pittl und Gunter Prüller-Jagenteufel (Hg.): Unterwegs zu einer neuen „Zivilisation geteilter Genügsamkeit“. Perspektiven utopischen Denkens 25 Jahre nach dem Tod Ignacio Ellacurías: Vienna University Press (Vandenhoeck & Ruprecht), Wien 2016, 105-119.
  • „Relationships are Constructed from Generalized Unconscious Social Images Kept in Steady Locations in Mental Space“, gemeinsam mit  Lucas A.C.Derks und Wolfgang Walker, Journal of  Experiential Psychotherapy, vol. 19, no 1 (73) March 2016, 3-16. (pdf als ICAE-Arbeitspaper 29 vom November 2014)
  • „Ökonomie und Moral. Eine kurze Theoriegeschichte“, in: Seckauer, Hansjörg; Stelzer-Orthofer, Christine; Kepplinger, Brigitte (Hg.): Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Festschrift für Josef Weidenholzer, mandelbaum wissenschaft, Wien 2015, 100-110 (pdf als ICAE-Arbeitspaper 39 vom November 2015)
  • „Schönheit und Macht. Drei Beispiele aus der Kulturgeschichte“, in: Oberösterreichisches Landesmuseum (Gerda Ridler) (Hg.): Mythos Schönheit. Facetten des Schönen in Natur, Kunst und Gesellschaft, Hatje Cantz, 2015.
  • „Marktradikalismus als Politische Ökonomie. Wirtschaftswissenschaften und ihre Netzwerke in
    Deutschland ab 1945, gemeinsam mit Stephan Pühringer, ICAE-Arbeitspapier 38, September 2015 (pdf)
  • „Populismus und Demagogie. Mit Beispielen von Jörg Haider, Hans-Christian Strache und Frank Stronach sowie der Tea Party“. In: Gressl, Martin, Klemenjak, Martin, Klepp. Cornelia, Pichler, Heinz, Rottermann, Doris und Scherling, Josefine (Hg.): Populismus und Rassismus im Vormarsch?, Schriftenreihe „Arbeit und Bildung“, Klagenfurt 2014, 12-26 (pdf als ICAE-Arbeitspaper 25 vom November 2013)
  • „Warum war Keynes so erfolgreich? Eine Darstellung anhand der Methode von Bruno Latour“, ICAE-Arbeitspapier 27 vom August 2014 (pdf)
  • „The Political Economy of Offshore Jurisdictions. An Introduction“, In: Ötsch, Walter O.; Grözinger, Gert; Beyer, Karl M., Bräutigam Lars: The Political Economy of Offshore Jurisdictions. Metropolis Verlag, Marburg 2014, 7-23 (gemeinsam mit Michaela Schmidt)
  • „How to Hide Secrecy Jurisdictions. The Role of the Concept of  ‚The Market’”. In: Ötsch, Walter O.; Grözinger, Gert; Beyer, Karl M., Bräutigam Lars: The Political Economy of Offshore Jurisdictions. Metropolis Verlag, Marburg 2014, 61-75
  • The Deep Meening of ‚Market‘: Understanding Neoliberal-Market-Radical Reasoning“, Human Geography, vol. 6, no. 2., 2013, 11 – 25.
  • „Das Team Stronach: eine österreichische Tea Party?“, gemeinsam mit Stephan Pühringer, ICAE-Arbeitspapier 19 vom Sugust 2013 (pdf)
  • Marktradikalität. Der Diskurs von „dem Markt. In: Günther, Lea-Simone; Hertlein, Saskia;  Klüsener, Vea und Raasch, Markus (Hg.): Radikalität. Religiöse, politische und künstlerische Radikalismen in Geschichte und Gegenwart.  Band 2: Frühe Neuzeit und Moderne, Königshausen & Neumann: Würzburg 2013, 254-279.
  • „Die Finanzkrise 2007-2009 als Krise von Schattenbanken. Eine einführende institutionelle Analyse, Paper zur Jahrestagung des Ausschusses Evolutorische Ökonomik im Verein für Sozialpolitik in Delft, 4.-6.7.2013“, gemeinsam mit Karl Beyer und Laura Mader, Laura, ICAE-Arbeitpapier 17 vom Huni 2013 (pdf)
  • “Die Macht der Ratingagenturen: Governance in der Ideologie ‘des Marktes’”, In: Brodbeck, Karl-Heinz (Hg.): Alternative Länder-Ratings, Schriftenreihe der Finance & Ethics Academy, Band 5, Shaker Verlag, Aachen 2013, 58 – 98 (pdf als ICAE-Arbeitspapier 8 vom Oktober 2012)
  • “Politische Ökonomie und Gesellschaft. Eine theoriegeschichtliche Skizze”,  Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft 24 (Entfremdung – Ausbeutung – Revolte. Karl Marx neu verhandelt. Hrsg. von Gerd Grözinger und Utz-Peter Reich), Marburg 2012, S. 145 – 165.
  • “Staatsschuldenkrise und ökonomisches Denken – im Euroraum und in Zentraleuropa”,  in: Horvath, Patrick, Skarke, Herbert  und Weinzierl, Rupert (Hg.): Die “Vision Zentraleuropa” im 21. Jahrhundert. Festschrift zum 90. Geburtstag von Heinz Kienzl, Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik (WIWIPOL), Wien 2012,  S. 68-71.
  • “Der freie Markt”, In:  Beigewum (Hg): Imagine Economy. Neoliberale Metaphern im wirtschaftspolitischen Diskurs, Erhard Löcker (Arts & Cul­ture & Edu­ca­tion Band 7. Hg. von Agnies­zka Cze­j­kow­ska) Wien 2012, S. 39-45.
  • “Kurt Wilhelm Rothschild als politischer Ökonom”, Schriftenreihe des Instituts für Kommunalwirtschaft (IKW), Band 122 (Sonderband in Memoriam Kurt W. Rothschild) Juni 2011, S. 73-84
  • Institutionelle Verstetigung von paradigmatischer Ausrichtung – Das Beispiel  Sachverständigenrat”.  In: Prokla 164: Kritik der Wirtschaftswissenschaften. Heft 3, September 2011 (gemeinsam mit Katrin Hirte), S. 423-446.
  • “Markt. Sichtweisen auf die Wirtschaft”, Praxis Politik, Heft 2/2011, S. 4-8.
  • Perpetuing the Failure: Economic Education and the Current Crisis”, Journal of Social Science Education, vol. 9, no. 2,pp 16-25 (Double Issue 1-2/2010 zum Thema Civic and Economic Education and the Current Financial Crisis) (gemeinsam mit Jakob Kapeller) (Link zu pdf)
  • Ötsch, Walter Otto; Hirte, Katrin; Nordmann, Jürgen: Die Evolution des ökonomischen Wissens und des Wissens über den Kapitalismus. Liberale Wissensproduktion, neue Institutionalisierung von Wissen und Performativity of Economics,  Paper zur Jahrestagung des Evolutorischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik, Linz, 1.-3. 7. 2010, gemeinsam mit Katrin Hirte und Jürgen Nordmann, ICAE-Arbeitspapier 1 vom Juli 2010 (pdf)
  • “Das Bewusstsein des Homo Oeconomicus”, In: Bauer, Renate (Hg.): Bewusstsein und Ich, Band 29 der Schriftenreihe der Freien Akademie, Angelika Lenz Verlag, Neu-Isenberg (2010), S. 105-117 (pdf)
  • “Curriculum für NachwuchswissenschafterInnen. Wie neue wissenschaftliche MitarbeiterInnen bei Ihrem Einstieg an der Johannes Kepler Universität unterstützt werden”, Beitrag zu: Gerhard Niedermair (Hg): Berufspädagogische Aktivitäten in Non-Profit-Organisationen. Konzepte – Designs – Instrumente, Trauner Verlag 2010 (gemeinsam mit Nina Obernosterer und Jürgen Maaß), S. 99-113.
  • “Wirtschaftskrise und Wirtschaftstheorie”, WISO, 32/3, 2009, S. 67 -79.
  • “Kognitive Grundlagen menschlichen Verhaltens. Kognitionswissenschaften und neoklassische Standardtheorie”, in: Goldschmidt, Niels und Nutzinger, Hans G. (Hg.): Vom homo oeconomicus zum homo culturalis. Handlung und Verhalten in der Ökonomie. Kulturelle Ökonomik Band 8, LIT-Verlag, Münster u.a. (2009), S. 107-124.
  • “Neokonservativer Markt-Radikalismus. Das Fallbeispiel des Irak” (gem. mit Jakob Kapeller), Internationale Politik und Gesellschaft, Heft 2/2009, S. 40-55, veröffentlicht auch in der elektronischen Zeitschrift Schattenblick.
  • “Computer-Welten und Markt-Diskurs. Die neoklassische Propaganda ‘des Marktes’”, in: Ötsch, Walter Otto und Thomasberger, Claus (Hg.): “Der neoliberale Markt-Diskurs. Ursprünge, Geschichte, Wirkungen”, Metropolis, Marburg 2009, S. 151 – 166.
  • ” Neoliberale Denkformen, neoliberale Diskurse, neoliberale Hegemonie” (gem. mit Claus Thomasberger), in: Ötsch, Walter Otto und Thomasberger, Claus (Hg.): “Der neoliberale Markt-Diskurs. Ursprünge, Geschichte, Wirkungen”, Metropolis, Marburg 2009; S. 7-19.
  • “Bilder der Wirtschaft. Metaphern, Diskurse und Hayeks neoliberales Hegemonialprojekt”, in: Hieke, Hubert (Hg.): “Kapitalismus. Kritische Betrachtungen und Reformansätze”, Metropolis, Marburg (2009), S. 39 – 68 (Link).
  • “Freiheit und Manipulation im Diskurs um den Markt – Das ursprüngliche neoliberale Propaganda-Projekt”; in: Albertz, Jörg (Hg.): “Mensch und Ökonomie – Wirtschaften zwischen Humanität und Profit” , Schriftenreihe der Freien Akademie, Band 27, Berlin (2008), S. 41-59. “Wie moralisch ist der Markt? Moralität und Amoralität im neoliberalen Diskurs”, in: Perzi, Niklas; Pfisterer, Eva; Wurz, Ernst (Hg.): Werte – aber welche. LIT-Verlag (2007)
  • “Die kulturelle Evolution von ‘Bildern’ über die Wirtschaft und das Konzept der sozialen Verantwortung von Unternehmen, in: Beschorner, Thomas, Linnebach, Patrick, Pfriem, Reinhard Pfriem und Ulrich, Günter (Hg.): Unternehmensverantwortung aus kulturalistischer Sicht, Metropolis, Marburg (2007), S. 185-203
  • “Metamorphosen – die Linzer hochschuldidaktische Basisausbildung für AssistentInnen im Zeichen von Feedback und Innovation”, eZHD & Zeitschrift für Hochschuldiaktik  (2007), (gemeinsam mit M.Heinrich, J. Maaß und Ch. Stolz) (Link)
  • “Gottesbilder und ökonomische Theorie: Naturtheologie und Moralität bei Adam Smith”, Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik 6: Ökonomie und Religion (Hg. von Martin Held, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn), Metropolis, Marburg (2007), 161 – 179. (pdf als Arbeitspapier 0615 des Instituts für Volkswirtschaftslehre vom August 2006)
  • “Pictorial Thinking: symbolic forms, perception and internal pictures. The example of populist social perception. How damagogues and their followers represent social reality”, in: Shamiyeh, Michael and DOM Research Laboratory (ed.): What People Want. Populism in Archtekture and Design, Birkhäuser, Basel (2005), p. 72 – 81. (Link)
  • “Muster kultureller Evolution im europäischen Abendland. Objekt und Auge”; in: Albertz, Jörg (Hg): Evolution zwischen Chaos und Ordnung, Band 24 der Schriftenreihe der Freien Akademie, Berlin (2005), p.179 – 189.
  • “Objekte als virtuelle Hüllen. Beispiele aus der griechischen Antike”; in: Trans. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 15. Dezember 2005. (http://www.inst.at/trans/15Nr/10_4/oetsch15.htm) (pdf)
  • “Bildung für die Qualität der Lehre – ein hochschuldidaktischer Lehrgang an der JKU Linz”, eZHD & Zeitschrift für Hochschuldiaktik , 2004, Heft 1 (gemeinsam mit Martin Heinrich, Nicole Kronberger und Jürgen Maaß) (2004) (Link)
  • “Phänomenologische Beschreibungen kultureller Wirklichkeiten: die Kategorie des Objekts”; Duisburger Arbeitspapiere Ostasienwissenschaften 55/2004, 5-25 (Workshop “Organisation und Ordnung der japanischen Wirtschaft IV”, Themenschwerpunkt: “Wahrnehmung, Institutionenökonomik und Japanstudien”, Hg. von Werner Pascha und Cornelia Storz, Duisburg und Essen) (2004), 5-25.
  • “Kontinuität von was?. Anmerkungen zum Artikel von Ulrich Witt: ‘Beharrung und Wandel – ist wirtschaftliche Evolution theoriefähig?’ “, Erwägen – Wissen – Ethik (EWE), Paderborn, Jg. 15, Heft 1, 98f. (2004).
  • Ökonomik und Sozialwissenschaft. Ansichten eines in Bewegung geratenen Verhältnisses“, in: Ötsch, W. and Panther, St. (Hg.): Ökonomik und Sozialwissenschaft, Metropolis; Marburg (2002). (mit Stephan Panther), 7 – 18
  • “Ökonomische Akteure. Kulturhistorische Beispiele im Wandel von Subjekt-Konzepten”; in: Ötsch, W. und Panther, St. (Hg.): Ökonomik und Sozialwissenschaft, Metropolis; Marburg (2002), 281 – 297
  • “Kulturgeschichtliche Hintergründe des ökonomischen Denkens: Die Kategorien von Objekt, Raum, Zeit und Ich”, in: Studien zur Evolutorischen Ökonomik VI,Ein Diskurs zu Analysemethoden der Evolutorischen Ökonomik, Schriftenreihe des Vereins für Socialpolitik, Band 195 (edited by M. Lehmann-Waffenschmidt); Duncker & Humblot, Berlin  (2002), 317 – 337.
  • “Demagogische Vorstellungs-Welten. Das Beispiel der FPÖ”; in: G. Hauch, Th. Hellmuth and P. Pasteur (eds): Populismus. Ideologie und Praxis in Frankreich und Österreich; (Studien zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte, Band 12), Innsbruck-Wien: Studienverlag, (2002) 93 – 104 (online)
  • “Zur Geschichte von Grundkategorien des ökonomischen Denkens: Subjekt, Objekt, Raum und Zeit”; in: Born, Rainer and Neumaier, Otto (eds.); Philosophie – Wissenschaft – Wirtschaft. Miteinander denken, voneinander lernen. Akten des VI. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Linz, 1.-4. Juni 2000; Wien (öbv-hpt) (2001), 689 – 694.
  • “Zustands-Management im Unterricht. Beispiele für hochschuldidaktische Trainings”; Zeitschrift für Hochschuldidaktik, 24, Heft 2-3 (2000), 110 – 116.
  • “Das Interdisziplinäre Zentrum für Soziale Kompetenz der Universität Linz – Konzept und erste Erfahrungen”; Zeitschrift für Hochschuldidaktik, 24, Heft 2-3, 101 – 109 (2001) (with Altrichter, H., Brunner-Kranzmayr, E., Dietz, J., Holley, H., Kette, G,. Pfeil, G., Reber, G. and Stöbich, T.)
  • “Objekt, Subjekt und Wert. Zur Kulturgeschichte in Georg Simmels ‘Philosophie des Geldes’”, in: Backhaus, J. und Stadermann, H.J. (eds); “Georg Simmels Philosophie des Geldes – Einhundert Jahre danach“; Metropolis, Marburg (2000), 271-293.
  • “Kulturgeschichtliche Hintergründe des ökonomischen Denkens”; in: AG Kulturwissenschaften Graz (Hg.); Kulturwissenschaften in Österreich, Tagungsbericht, Symposium Graz, Mai 12-13 2000 und Juni 2000.
  • “NLP-Glossar”; in: Derks, Lucas; Das Spiel sozialer Beziehungen. NLP und die Struktur zwischenmenschlicher Erfahrung; Klett-Cotta, (2000); 330-337.
  • “Glück und Realität. ‘Äußere’ und ‘innere’ Glücksmodelle in der Theoriegeschichte der Ökonomie”; in: Bellebaum, A., Schaff, H. and Zinn, K:G (eds); Ökonomie und Glück. Beiträge zu einer Wirtschaftslehre des guten Lebens, Westdeutscher Verlag, Opladen/Wiesbaden (1999), 105-123.
  • “Die Herausforderung des Konstruktivismus für die ökonomische Theorie”; in: Priddat, B. and Wegner, G. (editors); Zwischen Evolution und Institution. Neue Ansätze in der ökonomischen Theorie; Metropolis Verlag, Marburg (1996);  35-55.
  • “Natur-Erfahrungen und Natur-Bilder”; Kritik-Artikel zu Friedrich Rapp, “Technik und Naturwissenschaft”; in: Ethik und Sozialwissenschaften 7, Volume 2, page 474f (1996).
  • Kritik-Artikel zu Friedrich Rapp, “Technik und Naturwissenschaft”; in: Ethik und Sozialwissenschaften 7, Volume 2, page 474f (1996).
  • “Formalismus und Selbstbezüglichkeit. Replik zu Markus Diehls Kommentar zu: “Gibt es eine Grundlagenkrisse der neoklassischen Theorie?”, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 212, Heft 3-4, (1993), 357-359.
  • “Die Grundlagenkrise der formalen Volkswirtschaftslehre”, Kritik-Artikel zu: Kazmierski, Ullrich: Grundlagenkrise in der Volkswirtschaftslehre, Ethik und Sozialwissenschaften, Bd. 4, Heft 2 (1993), 316-318.
  • “Die Kapitalkontroverse heute”, Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 112. Jg, Heft 3, (1992), 419-432.
  • “Gibt es eine Grundlagenkrise der neoklassischen Theorie?”, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 208, Heft 6, (1991), 642-662.
  • Review zu: Sawyer, Malcom Charles: the Challenge of Radical Political Economy: An Introduction to the Alternatives to Neo-Classical Economics, New York et al., 1989, in Kyklos, vol. 44, Fasc. 3 (1991), 494f.
  • “The Marxian Explanation Principle and the Consistency of Marxian Price Theory”, in: Fink, G., Pöll, G. and Riese, M.(eds.); “Economic Theory, Political Power and Social Justice. Festschrift für Kazimierz Laski”, Springer Verlag Wien – New York, (1987), 77-92.
  • “Das mikroökonomische Gleichgewichtsmodell. Eine schematische Darstellung”, WiST – Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 14. Jg, Heft 8 (1985), 397 – 401.
  • “Die Struktur der Arbeitslosigkeit. Literaturbericht über neuere empirische Arbeiten aus der Bundesrepublik Deutschland”, Wirtschaft und Gesellschaft, 6. Jg., Heft 1, (1980), 49-68.
  • “Aufgabe der Hochschulplanung. Der Fall der Universität Klagenfurt”, Wissenschaftsforschung, hg. vom Ludwig Boltzmann-institut für Wissenschaftsforschung, Bd. 2, Heft 3 (1979), 657-674 (gem. mit H.J. Bodenhöfer)
  • “Lehrlingskonzentration und Marktsteuerung der Berufsbildung”, Wirtschaft und Gesellschaft, 4. Jg., Heft 1, (1978), 27-44 (mit H.J. Bodenhöfer)
  • “Kosten und Finanzierung der beruflichen Bldung”, Wirtschaft und Gesellschaft, 2. Jg., Heft 4, (1976), 59-77 (mit H.J. Bodenhöfer)
Background pattern
Colors
Layout style